Stremmen

Vorschaubild

Stremmen
 

Einwohnerzahl: 232
Größe in Hektar: 604
Ortsvorsteher: Maik Michaelis

 

Kommunale Einrichtung und Leiter:
Freiwillige Feuerwehr Stremmen, Ortswehrführer: Heiko Vogel

Zuständiger Versorger für die Wasserversorgung ist der Wasser- und Abwasserzweckverband Beeskow und Umland

Zuständiger Versorger für die Abwasserentsorgung ist der Gubener Wasser und Abwasserzweckverband

Vereine u. Ansprechpartner:
Sportverein "Stremmener Löwen", Michael Gericke

Das Dorf Stremmen liegt im südöstlichen Bereich der Agrarlandschaft der Lindenberger Platte. Stremmen ist eine Dorfgemeinde, die seit 1952 dem Kreis Beeskow angehört. Bis auf eine Ausnahmezeit von 1950 - 1952, als die Gemeinde zum Kreis Lübben gehörte, ist die Zugehörigkeit zu Beeskow bis vor 1816 nachweisbar. Bis 1928 war die Gemeinde aufgeteilt in Domäne bzw. Gutsbezirk mit Wohnpark "Hungriger Wolf". Die Gemeinde hat sich über mehrere Jahrhunderte als Straßendorf entwickelt. Der Dorfstraße angelagert, befinden sich die Gebäude des ehemaligen Gutshofes um einen Platz (ehemals Gutshof) gruppiert. Das Dorf war bis 1945 eine geschlossene Siedlung. Durch die Bodenreform erhielten Umsiedler und Neubauern Grundstücke. Dies führte zur Besiedlung des Siedlungsweges und der Siedlungsstraße. Das Gutsschloss sollte nach 1945 abgerissen werden. Durch ein Protestgesuch von Stremmener Einwohnern bei der damaligen Landesregierung wurde dieses verhindert.